Aviso: Globale Nachhaltigkeit braucht Kinderrechte! 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention - 3 Jahre 2030-Agenda

Aktionstag Politische Bildung 2019 gemeinsam mit dem Zentrum polis | 09.05.2019 | 09:00 -12:00 Uhr | PHK, Standort Hubertusstraße

1989 wurde die Konvention über die Rechte des Kindes von den Vereinten Nationen beschlossen. Alle Kinder der Welt erhielten damit verbriefte Rechte - auf Überleben, Entwicklung, Schutz und Beteiligung. Österreich hat zudem einige Kinderrechte seit 2011 in der österreichischen Bundesverfassung verankert.

Im Fünfjahresrhythmus sind die Vertragsstaaten verpflichtet, einen Bericht über den Stand der Umsetzung der Kinderrechte zu legen. Österreich wird im Jahr 2019/20 vom UN-Kinderrechtsausschuss überprüft. Zusätzlich zum Staatenbericht wird ein ergänzender Bericht vom Netzwerk Kinderrechte Österreich unter Beteiligung von Kindern und Jugendlichen verfasst.

Wie ist der Stand der Umsetzung der Kinderrechte in Österreich heute? 
Was wurde bislang erreicht und wo muss angesetzt werden, um den Schutz und die Beteiligung des Kindes umfassend zu garantieren?

Diese Fragen werden am Aktionstag 2019 an der PHK diskutiert. Darüber hinaus wird ein Blick auf die globale Situation von Kindern und ihren Rechten geworfen. UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, setzt sich weltweit für die Rechte der Kinder ein. Und daraus ergibt sich eine weitere Fragestellung, die im Rahmen der Veranstaltung im Blickpunkt steht:

Inwieweit decken die 17 (globalen) Nachhaltigkeitsziele, die bis 2030 erreicht werden sollen, kinderrechtliche Anliegen ab?

Neben der Erörterung dieser Fragen bietet der Aktionstag Politische Bildung 2019 an der PHK auch einen Einblick in interaktive Übungen, um das Thema Kinderrechte im Unterricht aufzugreifen.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, an Lehrende / Lehrpersonen bzw. weitere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren.

Der Aktionstag wird in Kooperation mit Zentrum polis veranstaltet. An der Pädagogischen Hochschule Kärnten zeichnet sich Dr. Josefine Scherling für die Veranstaltung verantwortlich.

Lehrpersonen und Multiplikator/innen richten ihre Anmeldung bitte über den Dienstweg (Schulleitung) per Mail an Ulrike Kaiser oder an Sandra Unterwieser. Der Veranstaltung ist diese Veranstaltungsnummer zugeordnet: F2LW01A267