"Big Brothers Big Sisters Österreich" startet mit Schulmentoring an der PVS

Aufttakt am 08.11.2017, 17:00 Uhr an der PHK, Standort Hubertusstraße, Praxisvolksschule

"BBBS steht für mehr Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und den Austausch quer über Generationen und alle Lebensrealitäten und fördert somit auch die Integration in Österreich und die persönliche Entwicklung von jungen Menschen - als Starthilfe für den erfolgreichen Lebensweg." (Auszug aus dem Pressetext von Big Brothers Big Sisters, 07.11.2017)

3 Institutionen machen gemeinsame Sache

  • Der gemeinnützige Verein Big Brothers Big Sisters Österreich steckt den Rahmen für das Mentoring-Projekt. Seit November 2017 ist der Verein  in Kärnten mit Mag. Sarah Strauß tätig.
  • Ao. Univ.-Prof. Dr. Brigitte Jenull und Assoz. Prof. Dr. Barbara Hanfstingl (beide sind am IUS der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Lehrende) bieten den am Projekt ehrenamtlich teilnehmenden Studierenden der Psychologie, des Lehramts oder der Pädagogik "die Möglichkeit, in die Praxis zu schnuppern, selbst als Role Model zur Verfügung zu stehen und die Resilienz der Kinder zu fördern" (Barbara Hanfstingl).
  • Mag. Roswitha Langmeier, Direktorin der Praxisvolksschule der PHK, freut sich, dass das Schulmentoringprogramm gerade an der Praxisschule startet. "Wir stehen für sinnstiftendes Lernen mittels potenzial-fokussierter Pädagogik. Dieses Projekt bietet Raum, Haltungen zu leben."

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung lernen sich u.a. die Tandems (also die Schülerinnen als Mentees und die Studierenden als Mentorinnen und Mentoren) kennen.