Forschung

Doch Forschung strebt und ringt, ermüdend nie,

nach dem Gesetz, dem Grund, Warum und Wie!

                          Johann Wolfgang von Goethe

 

Große Bedeutung hat das hochschuldidaktische Konzept des „Forschenden Lernens“, das sich am Paradigma der Praxisforschung orientiert. Studierende entwickeln selbstständig eine für sie relevante Fragestellung oder Hypothese, suchen mit Hilfe verschiedener Methoden nach Antworten, gestalten und reflektieren den Forschungsprozess und dokumentieren und präsentieren ihre Ergebnisse.
Ziel ist es, die Studierenden dabei zu unterstützen, die für die Profession notwendigen Kompetenzen während der Ausbildung zu entwickeln, den Blick auf die verschiedenen Ebenen der Profession des Lehrberufs kennen zu lernen, zu erweitern, zu reflektieren und damit ihren professionellen Habitus zu stärken.
Einen besonderen Stellenwert hat auch die fachdidaktische Forschung - im Fokus stehen dabei Unterrichtskonzepte aus dem Bereich Literacy / Lesen und Schreiben, die Untersuchung der Nachhaltigkeit von kompetenzorientiertem Unterricht in den Geisteswissenschaften und von außerschulischen Lernstandorten in den Naturwissenschaften.
Die Beforschung und Evaluation von Fortbildungsangeboten leistet einen Beitrag zu wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen und zur Entwicklung eines wirksamen Angebots für Lehrerinnen und Lehrer aller Schultypen.
Mitarbeiter/innen und Mitarbeiter der Aus-, Fort- und Weiterbildung arbeiten und forschen in verschiedenen Forschungsbereichen und beteiligen sich an Projekten in nationalen und internationalen Kooperationen.