Das IMST-Themenprogramm als Projekt der Fortbildung - Schreiben, Lesen, Literatur – differenziert, kompetenzorientiert, fächerübergreifend

Kurzbeschreibung: Lesen und Schreiben sind Grundkompetenzen, die von der Volksschule bis zur Reifeprüfung kontinuierlich aufgebaut und weiterentwickelt werden. Innovativer Deutschunterricht braucht daher didaktische Konzepte, die auf gesellschaftliche und bildungspolitische Veränderungen reagieren. 

Projektziele: Das interdisziplinäre Team (RFDZ/RECC Literacy der Pädagogische Hochschule Kärnten; IDD/AECC-Deutsch, Universität Klagenfurt und) begleitete und förderte von 2009-2016 100 Projekte, deren Endberichte unter: https://www.imst.ac.at/imst-wiki/index.php/Kategorie:Deutsch 

abrufbar sind. Das Themenprogramm wird mit dem Schuljahr 2016/17 vom BMBF eingestellt.

Projektdauer: 2009-2016

Verantwortliche:

Organisatorische Leitung: Ursula Esterl, PHK und IDD/AECC Deutsch, Visitenkarte

Teammitglieder:

IDD/AECC Deutsch: Jürgen Struger, Visitenkarte

RFDZ Graz: Marlies Breuss

Nationale Kooperationspartner: Das Themenprogramm ist eine Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule Kärnten, Viktor Frankl Hochschule und dem IDD/AECC-Deutsch, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Förderstelle: BMBF

Verlinkung zur Projektseite:

https://www.imst.ac.at/texte/index/bereich_id:10/seite_id:43

http://wwwg.uni-klu.ac.at/ide/sub/ide-2014-2.html

https://www.ffg.at/sites/default/files/allgemeine_downloads/strukturprogramme/sokrates_kurzbeschreibung.pdf

https://www.imst.ac.at/imst-wiki/index.php/Kategorie:Deutsch