Individuelle Lernbegleitung

Ab dem Schuljahr 2017/18 ist es im Rahmen der modularen Oberstufe verpflichtend, dass Schüler/innen eine auf individuelle Bedürfnisse und Begabungen abgestimmte professionelle Begleitung und Förderung ihres  Lernprozess und Lernweges erhalten.

Die individuelle Lernbegleitung (ILB) ist eine Fördermaßnahme, die im Zuge eines Frühwarngesprächs erarbeitet wird und auf die Behebung der Lernschwächen fokussiert.

Lernbegleiter/innen kommt dabei ein wesentliches Maß an Verantwortung in diesem Prozess zu. Sie setzen Akzente auf individuelle Förderung mit dem Ziel, die Schüler/innen zum eigenverantwortlichen Lernen hinzuführen.

Die Ausbildung zum/r Lernbegleiter/in besteht aus drei Modulen im Gesamtausmaß von 56 Stunden, wovon das erste Seminar verpflichtend zu besuchen ist.

 

Im Schuljahr 2015/16 werden an der Pädagogischen Hochschule Kärnten folgende Seminare dazu angeboten:

  • F2LW01B114 - Einführung in die individuelle Lernbegkeitung (Termin: 3. März 2016, 8 Unterrichtseinheiten)
  • F2LW36B079 - Für alle LehrerInnen: Begleiten, Beraten, Coachen, Teil 1 (Termin: 14. Januar 2016 u. 15. Januar 2016, 8 Unterrichtseinheiten)
  • F2LW36B240 - Für alle LehrerInnen: Begleiten, Beraten, Coachen, Teil 2 (Termin: 10. März 2016 u. 11. März 2016, 8 Unterrichtseinheiten)

Individuelle Lernbegleitung / Stand: Oktober 2015
Download Infofolder

 

Ansprechperson:

Ulrike Pletzer, Visitenkarte