Projekt DLPL

Das Projekt "Denken lernen - Probleme lösen" (DLPL), vom Bundesministerium für Bildung im Sinne der Digitalisierungsstrategie Schule 4.0 in Auftrag gegeben, findet seit dem Schuljahr 2017/2018 in Kärnten statt. 

Was ist das Ziel des Projektes? 
Die Nutzung von digitalen Medien in der Grundschule soll didaktisch gut eingeführt als auch begründet werden. In erster Linie soll das informatische Denken der Schülerinnen und Schüler herangebildet und weiter gestärkt werden. 

Februar 2018

Denken lernen - Probleme lösen (DLPL): VS Friesach

Die 3b Klasse wurde vom Bundesministerium für Bildung als eine von fünf Projektschulen für das Projekt „Denken lernen –Probleme lösen“ ausgewählt.

"In diesem Projekt geht es um algorithmisches Denken als Grundlage für das Lösen von Problemen. Algorithmisches Denken ist die Grundlage des Verstehens und Lösens vieler Problemstellungen aus Schule und Alltag" erzählt Mag. Sonja Morak, Projektleiterin der 3B Klasse.

In Phase 1 arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit Beebots. Das sind kleine Spielroboter in Design einer Biene. Mit sieben Tasten können Bewegungen eingegeben und gespeichert werden. So wird die Biene gesteuert. In Phase 2 wird das Arbeiten aus Phase 1 mit der Steuerung durch Tablets erweitert. In Phase 3 werden die einzelnen Abschnitte mit dem Legobausatz WeDo 2.0 vertieft. Der spielerische Ansatz macht neugierig, ist anregend und stellt damit eine Grundlage für erfolgreiches Lernen da.

Fotos vom Projekt (Mag. Sonja Morak, VS Friesach)

Kleine Roboter - unterwegs in der VS Ponfeld!

Das Projekt "DLPL" ist an der VS Ponfeld, unter der Leitung von Elisabeth Matschke, in vollem Gange! Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit Freude mit, wenn es wieder an der Zeit ist, in Gruppenarbeit die Bee-Bots strategisch über die Karte zu steuern. Die Bee-Bot sind übrigens kleine Roboter. Diese lassen sich mit Hilfe von Tasten programmieren. Das analytische und vorausschauende Denken der Schülerinnen und Schüler wird somit spielerisch gelernt und gefördert.

Fotos vom Projekt (Elisabeth Matschke, VS Ponfeld)

November 2017

Denken lernen - Probleme lösen (DLPL): VS Ponfeld

Die VS Ponfeld nimmt als Cluster-Schule am BMB-Projekt "Denken lernen - Probleme lösen" teil. Die Kinder erlernen spielerisch das Entwickeln von Strategien um den Beebot-Roboter zielgerichtet zu steuern.

"Mit der Lösung von Programmieraufgaben kann Problemlösen trainiert werden und mit der Beebot kann ein einfacher, spielerischer und früher Einstieg in die Programmieren geschaffen werden, ohne dass manche Schülerinnen und Schüler eventuell durch die hohe Abstraktionsebene beim Programmieren direkt am Computer abgeschreckt werden." (Alois Bachinger)

Fotos vom Projekt (Elisabeth Matschke, VS Ponfeld)