Digitale Bildung

Leseförderung in einer digitalen Welt

Die Bedeutung von Lesen in medialen Lebenswelten. Lesen in einer Bilderwelt.

Welchen Einfluss haben digitale Medien auf das Lesen und die sprachliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen? Wie sehen Lehramtsstudierende Sprache und Kommunikation im digitalen Zeitalter? Was bedeutet Lesekompetenz im Kontext digitaler Medien?

Lesekompetenz ist nicht zuletzt die Basis für den Erwerb zusätzlicher weiterer Kompetenzen. Sie gilt als eine der wichtigsten Schlüsselqualifikationen und ist grundlegend für die Entwicklung der Internetkompetenz. Eine sinnvolle und bereichernde Nutzung des Internets ist ohne ausreichende Lesefähigkeit schwer vorstellbar.

Digitale Medien bieten enorme Chancen, die Lesekompetenz von Schüler/innen zu fördern. Kinder und Jugendliche begegnen digitalen Medien in der Regel mit sehr großem Interesse, was sich für die Lese- und Schreibförderung nutzen lässt. Das Internet bietet viele Lese- und Schreibanlässe – gerade für Schüler/innen, die sich nur ungern schriftlich äußern und wenig lesen.

 

Inhaltliche Schwerpunkte am Institut Sekundarstufe / RFDZ Literacy:

  • Lehrgang "Lesen und Schreiben in einer Bilderwelt" - Start: Sommersemester 2018
  • Lesen im Kontext digitaler Medien
  • E-Book, Hörbuch – Hören statt Lesen?
  • Veränderte kommunikative Aspekte
  • Schreiben in einer medialisierten Welt
  • Bilderwelten

 

 Aviso:      Sommersemester 2018 Symposium Lesen "Digitales Lesen"

 

Ansprechpersonen:        Gerda Kysela-Schiemer, Visitenkarte

                                           Elfriede Witschel, Visitenkarte