Leitbild

Das Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien positioniert sich im komplexen Feld der PädagogInnenbildung Neu am Schnittpunkt „Pädagogischer Hochschule – Viktor Frankl Hochschule – Alpen-Adria-Universität – Schulen und Schulaufsicht“. Es versteht sich als verbindende Organisation zwischen dem akademischen Ausbildungssystem und der Praxis des Lehrens und Lernen in den Schulen. 

Das Selbstverständnis des Zentrums wird von Transparenz, Verbindlichkeit und einer konsequenten Feedbackkultur getragen. Mit dem Ziel,  die Abläufe und Prozesse im Rahmen der Pädagogisch-Praktischen Studien und innerhalb des Zentrums weiter zu entwickeln.    

Aktuell arbeitet das Zentrum an folgenden Aufgaben:

  • Planung, Koordination, Implementierung und Durchführung der Pädagogisch-Praktischen Studien in der Elementar-, Primar- und Sekundarstufe.
  • Dokumentation und Evaluation der Aufbauarbeit im Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien sowie unter Einbeziehung aller Beteiligten (Studierenden, LV-LeiterInnen, AusbildungslehrerInnen und MentorInnen, SchülerInnen).
  • Wissenstransfer im Entwicklungsverbund Süd-Ost, mit österreichischen und europäischen Hochschulen und mit relevanten Institutionen und Zentren z. B. RECC (Regional Educational Competence Centre), ÖFEB (Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen), BZBF (Bundeszentrum Professionalisierung in der Bildungsforschung).
  • Entwicklung von Projekten im Bereich der Forschung (z. B. Transition) und Lehre im Zusammenhang mit der PädagogInnenbildung Neu (z. B. best practice Beispiele).
  • Etablierung von Entscheidungsstrukturen und Definition von Zuständigkeiten in den Schwerpunkten des Zentrums für Pädagogisch-Praktische Studien und der Zusammenarbeit mit den LehrgangsleiterInnen des Lehrgangs AusbildungslehrerInnen / MentorInnen

 

Das Zentrum für PPS bildet eine Nahtstelle hin zu allen im schulischen Feld arbeitenden Partnern: Schulen, MentorInnen und LehrerInnen; Schulaufsicht/LSR und Land Kärnten;  Universität/School of Education als kooperierender Institution