"Sinn und Erinnerung"

13. Viktor Frankl Symposium  | 12.-13.10.2020 | PHK: Standort Hubertusstraße

Die Pädagogische Hochschule Kärnten - Viktor Frankl Hochschule lädt bereits zum dreizehnten Mal "zu einen lebendigen Gedankenaustausch für Menschen, die von den Lehren Viktor Frankls bewegt, beeinflusst, inspiriert wurden, die schon mit ihm in Berührung gekommen sind oder die  gernin Berührung kommen möchten. Gemeinsam mit den Vortragenden denken wir über die mögliche Bedeutung der Lehre des Gründers der dritten Wiener Schule der Psychotherapie für Leben, Lernen, Selbst und Gesellschaft nach. Dass dieses Nachdenken im Zeichen der Erinnerung steht, ist im Kärntner Kontext heuer kaum anders vorstellbar. Aber Erinnerung hat viele Facetten, persönlich, gesellschaftlich, momentan, historisch, positiv, konstruktiv, negativ, destruktiv. Das Wort „innen“ ist sein semantischer Hauptbestandteil und das sagt uns viel: es geht um etwas, das nicht gleich sichtbar ist, nicht im Licht steht. Viktor Frankl spricht von den Scheunen der Vergangenheit, in denen nichts unwiederbringlich verloren, vielmehr alles unverlierbar geborgen ist. „Nichts lässt sich aus der Welt schaffen, was einmal geschehen ist: kommt nicht alles nur umso mehr darauf an, dass es in die Welt geschaffen wird?“ schreibt er. Wir wollen im heurigen Symposium die Erinnerung als Ressource erfassen, als Quelle und Motor für Sinn im Leben eines jeden einzelnen und von uns allen als Gesellschaft." (Auszug aus dem Vorwort von Jutta Clarke zum aktuellen Programm)

Jutta Clarke und ihre Kolleginnen und Kollegen des Institut Schulentwicklung und Pädagogisch-Praktische Studien zeichnen sich für die Vorbereitung und Durchführung des Viktor Frankl Symosiums verantwortlich. Gemeinsam haben sie mit Lieselotte Wölbitsch, Leiterin des Instituts, wieder ein interessantes Programm zusammen gestellt. Dieses setzt sich in bewährter Weise aus einem Mix an Vorträgen und Workshops zusammen.

Schmökern Sie schon jetzt darin und melden Sie sich bis spätestens 25. September 2020 zur Teilnahme an. Die Anmeldung erfolgt auch heuer wieder direkt über die Website. Details dazu und das Programm finden Sie bitte hier.