raum.übergänge

Übergänge im Laufe des Lebens sind stets mit Veränderungen für die einzelne Person sowie ihr gesamtes Umfeld verbunden. Es sind Wendepunkte im Leben – vertraute Bahnen werden verlassen und neue Wege beschritten. 
Beim 11. Forum Unterricht geht es darum, wie Übergänge im schulischen Kontext positiv gestaltet werden und was Pädagog_innen dazu beitragen können, um Kinder, Jugendliche und Eltern in diesen sensiblen Phasen zu begleiten und ihnen bestmögliche Entwicklungschancen zu bieten. Im Fokus stehen dabei sowohl die ersten Übergänge von der Familie in die Bildungsinstitutionen Kindergarten und Schule als auch die in weitere Bildungseinrichtungen und die, die individuelle Transitionen einzelner Schüler_innen betreffen. Übergänge beschäftigen uns lebenslang, sie werden individuell bewältigt und sind für Kinder und Jugendliche Herausforderung und Chance. 
In Vorträgen werden psychologische und bildungswissenschaftliche Erkenntnisse sowie Beispiele und Projekte aus der Praxis präsentiert und in einem Expert_innenforum diskutiert. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit, in kleinen Gesprächsrunden, mit den Referent_innen Erfahrungen auszutauschen und Inhalte zu vertiefen.