Bildungsbenachteiligung.Positionen, Kontexte und Perspektiven

Band 2 der Klagenfurter Beiträge zur Bildungsforschung und Entwicklung

Die Reihe Klagenfurter Beiträge zur Bildungsforschung und Entwicklung stellt Forschungsergebnisse der Pädagogischen Hochschule Kärnten - Viktor Frankl Hochschule zu aktuellen Themen und Entwicklungen vor. Dem liegt ein Bildungsverständnis zugrunde, das Bildung nicht nur auf die lernenden Individuen (SchülerInnen, Eltern, Studierende, LehrerInnen, Leitungspersonen) und die gesellschaftlichen Bedingungen und Hindernisse bezieht, sondern auch auf lernten Organisationen und Systeme. Es werden sowohl theoretische Grundlagen, empirische Studien wie auch handlungsleitende Konzeptionen und Entwicklungsvorhaben präsentiert, um unterschiedliche Zugänge und Sichtweisen aufzuzeigen und zur Diskussion zu stellen. Die Reihe versteht sich als Brücke zwischen Theorie und Praxis. In 14 Beiträgen setzen sich die Autor/innen des aktuellen Bandes aus unterschiedlichen Blickwinkeln ua mit  Fragen auseinander, wie Jugendliche, die aus dem Bildungssystem herausgefallen sind, ihre Situation wahrnehmen, was sie in ihrem Alltag tun, wie sie selbst ihre Situation einschätzen bzw. was sie sich von Schule und Gesellschaft erwarten. Der

Band 2 der Reihe wurde von

Elisabeth Niederer und

Norbert Jäger, Mitarbeiterin und Mitarbeiter am

Institut 

Berufspädagogik,  im Studienverlag herausgegeben. Das Buch wird am 29. Mai 2019, um 14:00 Uhr im Spiegelsaal der Landesregierung offiziell präsentiert. Der

Band 1 der Reihe wurde von

Isolde Kreis und

Dagmar Unterköfler-Klatzer, Mitarbeiterinnen der Pädagogischen Hochschule Kärnten, herausgegeben: Fortbildung kompakt. Wissenschaftstheoretische und praktische Modelle zur wirksamen Lehrer/innenbildung!