Lesson und Learning Studies bei der CARN D.A.CH Tagung in Innsbruck

Vertreter/innen von drei PHs beleuchteten dieses Modell 

 

 

Vor kurzem fand an der Pädagogischen Hochschule Tirol (genauer gesagt im Schloss Mentlberg in Innsbruck) die deutschsprachige CARN D.A.CH 2019 statt. CARN steht für Collaborative Action Research Networks, das Motto ist "Nachhaltige Bildung".

Mag. Gabriele Isak, Institut für Mehrsprachigkeit und interkulturelle Bildung an der Pädagogischen Hochschule Kärnten, referierte bei dieser Tagung über "Lesson Study als nachhaltiges Konzept zur Unterrichtsentwicklung". Im Anschluss widmete sich Dr. Claudia Mewald, Pädagogische Hochschule Niederösterreich, den Rollen von Wissenspartnern in der Lesson Study. Den Abschluss bildete DDrHarald Spann, Pädagogische Hochschule Oberösterreich, mit dem Thema "Learning Study im Fremdsprachenunterricht - eine Fallstudie aus dem Projekt 2/3". 

"Das ist ein erfreuliches Zeichen dafür, dass sich Lesson Study immer mehr als effizientes Modell zur Unterrichtsentwicklung etabliert", meint Mag. Gabriele Isak.

Bildunterschrift Foto: 
von links: Dr. Claudia Mewald, DDr. Harald Spann, Mag. Gabriele Isak