Mediation

„Es gibt keine Methode. Es gibt nur Achtsamkeit.“(Krishnamurti)

Mediation ist ein Verfahren, um auf konstruktive Art und Weise zwischenmenschliche Konflikte zu deeskalieren und zu bearbeiten. Mediation in der Schule im engeren Sinne bezeichnet das Mediationsgespräch als Kern der Konfliktbearbeitung.  Mediation in der Schule im weiteren Sinne besteht aus der Integration von Mediation und mediativen Elementen in das pädagogische Konzept.

 

Angebote

Alle Angebote gelten für den gesamten schulischen Bereich:

  • Mediationen und Konfliktmoderationen im schulischen Kontext mit Einzelpersonen und in Gruppen
  • Ausbildung von Peer-MediatorInnen sowie deren Weiterbildung
  • Unterstützung und Beratung bei der Implementierung von Peer-Mediation am Schulstandort
  • Trainingsprogramme in Klassen
  • WiSK Programm (ein theoretisch fundiertes und hinsichtlich seiner Wirksamkeit überprüftes Gewaltpräventionsprogramm)
  • Koordination der Schulmediation in Kärnten und Initiativen zur Vernetzung
  • Fort- und Weiterbildungsangebote (Lehrgang „Mediation und Konfliktkompetenz im Bildungsbereich – Coach für Peermediation“, Gewaltfreie Kommunikation, Gewaltprävention,…)
  • Informationsveranstaltungen

Ansprechperson: Wolfgang Gressel, Visitenkarte