Regelung für die Fort- und Weiterbildung

Regelung für die Fort- und Weiterbildung

Änderung ab 15.11.2021:

Die Fort- und Weiterbildung wird ab sofort überwiegend in Distance Learning durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie von den Lehrgangsleitungen oder Lehrveranstaltungsleitungen.

Für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, die trotzdem in Präsenz durchgeführt werden, gelten für Personen (ohne vollständigen Impfschutz bzw. Genesungsnachweis) für die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen (in Räumlichkeiten der PH Kärnten und angemieteten Seminarhäusern) nur noch PCR-Tests von folgenden Teststellen:

Wir bitten Sie um Verständnis, dass Tests aus den Schulen in Räumlichkeiten der PH Kärnten nicht gültig sind.

Bei schulinternen Fortbildungsveranstaltungen gelten die Regeln des Schulstandortes.

Als Registrierung gilt die Unterschrift auf der Teilnahmeliste.

Alle weiteren Regelungen des derzeit gültigen Präventionshandbuches bleiben unverändert.

 

2,5-G-Regel an der PH Kärnten

2,5-G-Regel an der PH Kärnten

  • In allen Räumlichkeiten der PH Kärnten - insbesondere in den Lehrveranstaltungen - gilt eine 2,5-G-Regel. Bitte halten Sie die entsprechenden Nachweise bereit.
  • In den Fachbereichen "Bewegung und Sport", "Musik" und "Rhythmik" gilt die 2-G-Regel. Hier erfolgt eine besondere Information an die Beteiligten. 
  • Die Bereiche der Cafeteria und der Getränkeautomaten sind während des Lockdowns bis 13. Dezember geschlossen.
  • Bei bestimmten Fortbildungslehrveranstaltungen gilt ebenfalls die 2-G-Regel  (Teilnehmer_innen werden über PHOnline darüber verständigt).

Registrierung beim Betreten der Hochschule

Registrierung beim Betreten der Hochschule

Die Registrierung in den Räumlichkeiten der Pädagogischen Hochschule erfolgt im Rahmen der Lehrveranstaltungen sowie in der Cafeteria, im Lesesaal der Studienbibliothek und auch in den Büros im Rahmen von Besprechungen über einen QR-Code oder analog über Listen.

Wir bitte um Verständnis und Mitwirkung, um ein in Folge mögliches Kontaktpersonenmanagement zu Ihrer Sicherheit zeitnah bewältigen zu können.

Leitsysteme und Hinweise befolgen

Leitsysteme und Hinweise befolgen

  • Leitsysteme und Hinweise in den Räumlichkeiten (insbesondere Angaben zu den jeweiligen Kapazitäten) sind bitte zu beachten und natürlich zu befolgen.

Gültige Nachweise für eine „geringe epidemiologische Gefahr“ (2,5-G-Regeln)

Gültige Nachweise für eine „geringe epidemiologische Gefahr“ (2,5-G-Regeln)

Ab dem 10.November 2021 gilt in Räumlichkeiten der PH Kärnten generell eine 2,5-G-Regel.

Alle Personen, die sich in den Räumlichkeiten der Pädagogischen Hochschule Kärnten aufhalten, müssen ausnahmslos eine „geringe epidemiologische Gefahr“ nachweisen. Gültige Nachweise für eine „geringe epidemiologische Gefahr“ (2,5-G-Regeln) sind:

  • PCR-Tests (48 Std. gülitg) von folgenden Teststellen:
  • Genesungsnachweis/ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene COVID-19-Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde
  • Absonderungsbescheid auf Grund einer COVID-19-Infektion nach dem Ende der Quarantäne in den letzten 180 Tagen
  • Nachweis der COVID-Schutzimpfung (mit zentral zugelassenem COVID-19-Impfstoff):
    - Zweitimpfung, die nicht länger als 270 Tage zurückliegt (zwischen Erst- und Zweitimpfung müssen zumindest 14 Tage verstrichen sein)
    - Impfung (Impfstoffe mit nur einer vorgesehenen Impfung), die mindestens 22. Tage und nicht mehr als 270 Tage zurückliegt (Impfnachweise über eine Dosis mit Janssen verlieren mit 3. Jänner 2022 ihre Gültigkeit. Daher bedarf es frühestens 14 Tage nach der 1. Dosis eine 2. Dosis, um weiterhin einen gültigen Impfnachweis zu erhalten.).
    - Weitere ("dritte", bzw. "Booster"-) Impfung, die nicht mehr als 270 Tage zurückliegen darf (und frühestens 120 Tage nach der letzten Impfung erfolgt ist)
  • Sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 vorlag oder zum Zeitpunkt der Impfung bereits ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper vorliegt, gilt der Impfnachweis bereits ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem von der EMA zugelassenen Impfstoff gegen SARS-CoV-2 für 360 Tage.
    Ab 6. Dezember beträgt die Gültigkeit dieses Impfnachweises 270 Tage.

Kontrolle der jeweiligen Nachweise im Bereich der Pädagogischen Hochschule

Kontrolle der jeweiligen Nachweise im Bereich der Pädagogischen Hochschule

  • Der jeweilige Nachweis ist im Bereich der Pädagogischen Hochschule bereit zu halten und wird laufend kontrolliert, insbesondere zu Beginn der (Lehr-)Veranstaltungen und Prüfungen sowie im Rahmen von Eignungs- und Aufnahmeverfahren in Präsenz, zu Beginn von Besprechungen, Beratungsterminen usw., bei Betreten der Studienbibliothek, der Studienabteilung usw. 
     
  • Bitte beachten Sie die Vorgaben: Bei Nichtbefolgung können Verweise sowie Ausschlüsse von der jeweiligen Lehrveranstaltung, bei Wiederholung vom Studium im jeweiligen Semester drohen.

FFP-2-Mund-Nasen-Schutzmaske tragen

FFP-2-Mund-Nasen-Schutzmaske tragen

In allen Räumlichkeiten der Hochschule ist eine FFP-2-Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen,

  • die lediglich im Büro bzw. am Arbeitsplatz (bei Alleinnutzung) und
  • in Lehrveranstaltungen von den Lehrenden und Studierenden mit längeren Vorträgen (bei Einhaltung eines Sicherheitsabstandes von 1,5 Meter und regelmäßiger Belüftung)

abgenommen werden darf.

1,5 Meter Sicherheitsabstand beachten

1,5 Meter Sicherheitsabstand beachten

  • In allen Räumlichkeiten der Pädagogischen Hochschule Kärnten ist ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sich und allen anderen Personen einzuhalten.

Regelmäßig die Räume belüften

Regelmäßig die Räume belüften

  • Alle Räumlichkeiten der Hochschule, in denen sich Personen aufhalten, sind regelmäßig, alle 20 Minuten mindestens fünf Minuten sorgfältig zu belüften. Bitte sorgen Sie ggf. für warme Bekleidung.

Bitte allgemeine Hygienevorschriften beachten

Bitte allgemeine Hygienevorschriften beachten

Während der Anwesenheit in den Gebäuden der Hochschule gelten die nachfolgenden Hygienevorschriften:

  • Waschen Sie regelmäßig gründlich (mindestens 30 Sekunden) Ihre Hände mit Flüssigseife!
  • Vermeiden Sie, Augen, Nase und Mund zu berühren!
  • Bedecken Sie beim Husten und Niesen den Mund und die Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch!
  • Desinfizieren Sie regelmäßig und sorgfältig die Hände mit einem Desinfektionsmittel!
  • Desinfizieren Sie vor Nutzung die jeweiligen Oberflächen und Gegenstände mit zur Verfügung gestellten Desinfektionsmitteln.

Und wenn trotzdem…

Und wenn trotzdem…

Wir wünsche Ihnen, dass wir alle bei Beachtung dieser Präventionsmaßnahmen in der Pädagogischen Hochschule Kärnten sicher sind und gesund bleiben.

Falls Sie als Hochschulangehörige (sowohl Studierende als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule) trotzdem ein Verdachtsfall (COVID-19) sind, an COVID-19 erkranken, Kontaktperson sind oder sein könnten, befolgen Sie bitte unbedingt die nachfolgenden Vorgaben: 


Verhalten bei Verdachtsfall

Falls Sie Symptome, wie Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn u.ä. haben:

  • Vermeiden Sie Kontakt zu anderen Personen und öffentliche Bereiche!
  • Betreten Sie nicht die Hochschule, bzw. verlassen Sie die Räumlichkeiten unverzüglich und bleiben, bzw. gehen Sie nach Hause.
  • Rufen Sie die Hotline 1450 an!
  • Senden Sie eine entsprechende Meldung an krima@ph-kaernten.ac.at - am besten gleich mit dem ausgefüllten Erhebungsblatt .
  • Notieren Sie die Kontaktpersonen der letzten 48 Stunden, seit Auftreten der ersten Symptome und bleiben bis zum Vorliegen des Testergebnisses zu Hause.


Verhalten als (mögliche) Kontaktperson

  • Wenn Sie als Kontaktperson von den Behörden kontaktiert werden, befolgen Sie die behördlichen Anweisungen.
  • Vermuten Sie, dass Sie eine Kontaktperson sein könnten (da Sie z.B. von einer erkrankten Person informiert wurden), dann rufen Sie die Hotline 1450 an und befolgen Sie die Anweisungen!
  • Senden Sie eine entsprechende Meldung an krima@ph-kaernten.ac.at - am besten gleich mit dem ausgefüllten Erhebungsblatt .
  • Informieren Sie Ihre Lehrveranstaltungsleiter_in!


Verhalten bei COVID-19-Erkrankung

  • Befolgen Sie die behördlichen Anweisungen (ggf. Hotline 1450 anrufen)!
  • Senden Sie eine entsprechende Meldung an krima@ph-kaernten.ac.at - am besten gleich mit dem ausgefüllten Erhebungsblatt .
  • Informieren Sie Ihre Lehrveranstaltungsleiter_in!