Informationen zum Ergänzungsunterricht im Rahmen der „Sommerschule 2020“ des BMBWF

Das BMBWF hat das Projekt „Sommerschule“ ins Leben gerufen, um einer Bildungsbenachteiligung im Bereich der Unterrichtssprache Deutsch aufgrund der COVID-19-Pandemie entgegenzuwirken (siehe auch Brief von BM Dr. Heinz Faßmann). 

Zielgruppe:

Schülerinnen und Schüler der Volksschule und der Sekundarstufe I, die das Angebot freiwillig und kostenlos in Anspruch nehmen können und zwar speziell

  • außerordentliche Schülerinnen und Schüler,
  • Schülerinnen und Schüler mit einem nicht abgesicherten Genügend oder einem Nicht genügend in Deutsch,
  • Schülerinnen und Schüler, die im Fach Deutsch einen besonderen Aufholbedarf (auch aufgrund der Situation der letzten Monate) aufweisen.

Zeitrahmen und Ziele der Sommerschule 2020:

Die Sommerschule des Bundes wird im Zeitraum vom 31. August bis zum 4. September 2020 und vom 7. bis zum 11. September 2020 jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr für SchülerInnen der Altersgruppe 6 bis 14 Jahre an gebündelten Schulstandorten in ganz Kärnten angeboten. Allgemeine Informationen zur Sommerschule sind unter www.sommerschule.gv.at ersichtlich.

Die Sommerschule soll auf die Schule vorbereiten und mit Lernen konnotiert sein, sich jedoch vom ganzjährigen Fächerkanon abheben. Dies soll insbesondere durch themenzentriertes, projektorientiertes Arbeiten erfolgen. SchülerInnengruppen von 8 bis 15 SchülerInnen werden im Tandem (Bachelorstudierende) bzw. von Einzelpersonen (Masterstudierende) unterrichtet. 
 


PRIMARSTUFE

Lehramtsstudierende der Primarstufe, die sich derzeit im 6. oder 8. Semester des Bachelorstudiums bzw. in ihrem Masterstudium befinden, haben die Möglichkeit, diese SchülerInnen im Ergänzungsunterricht der „Sommerschule“ im Bereich der Deutschförderung zu unterstützen und so ihre Praxiserfahrung zu vertiefen. Qualifikationen in den Bereichen Deutsch, Mehrsprachigkeit bzw. DaZ/DaF sind erwünscht. Die Schulleitung und die am Standort unterrichtenden Lehrpersonen unterstützen die Studierenden vor Ort. Darüber hinaus unterstützt die PH Kärnten die Studierenden während der Sommerschule durch virtuelle Coaches in pädagogischen/fachdidaktischen Fragen. 

 

Folgende Lehrveranstaltungen sind von den Studierenden verpflichtend zu besuchen:

  • Einführungs-Lehrveranstaltung: 
    17.07.20 09:00 – 12:15 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr per Zoom
    20.07.20 14:00 – 17:15 Uhr Präsenzlehre an der PHK
    21.07.20 14:00 – 17:15 Uhr Präsenzlehre an der PHK
     
  • Reflexionseinheit:
    10.09.20 14:00 – 15:30 Uhr per ZOOM

Digitales Coaching während der Sommerschule:

Alle Studierenden, die vom 31. August bis zum 11. September 2020 im Rahmen der Sommerschule unterrichten, haben die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines Digitalen Coachings. Dieses wird während der Dauer der Sommerschule täglich in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr in einem virtuellen Klassenraum angeboten. Dort können sich die Studierenden von ExpertInnen zu fachdidaktischen Fragen hinsichtlich ihrer Unterrichtstätigkeit (insbesondere im Bereich DaF/DaZ) beraten lassen.

Die Digital Coaches können darüber hinaus auch per E-Mail angeschrieben werden. Erik Frank berät die Studierenden in der Woche vom 31. August bis zum 4. September 2020 und ist während dieser Zeit auch unter erik.frank@ph-kaernten.ac.at erreichbar. Monika Harisch steht als Ansprechperson vom 7. bis zum 11. September 2020 zur Verfügung und kann in dieser Woche via monika.harisch@ph-kaernten.ac.at kontaktiert werden.

Seminarraum

Meeting ID

Meeting-Einladungslink

Meeting-Passwort

für Teilnehmer*innen

Zoom-Raum1

31.08.  – 04.09.2020
(11:00 – 14:00 Uhr)

IL Dr. Erik Frank

670 354 9837

https://zoom.us/j/6703549837

zoomphk1

Zoom-Raum2

07.09.  – 11.09.2020
(11:00 – 14:00 Uhr)

Monika Harisch BEd. MA

693 636 9862

https://zoom.us/j/6936369862

zoomphk2

Schulen der Primarstufe:

Anerkennung von Lehrveranstaltungen:

Für die Tätigkeit in der Sommerschule werden Studienleistungen im Ausmaß bis zu 6 ECTS-AP anerkannt. Die Auswahl der anzuerkennenden Lehrveranstaltungen bezieht sich auf das aktuelle Semester:


Ergänzungsunterricht im Rahmen der „Sommerschule 2020“ des BMBWF

Anrechnung/Anerkennung von Lehrveranstaltungen
 

Aktuelles Semester

Wahlmöglichkeiten

Anrechnung/Anerkennung von LV

ECTS-AP

Masterstudierende
Lehramt für die Primarstufe

Variante 1:
Eintritt in die Induktionsphase bereits erfolgt bzw. beabsichtigt.


BWE.002 (3 ECTS-AP)
Individualität, Differenz und soziale Dynamik in Lerngemeinschaften

und

BWJ.002 
Gebundene Wahlfächer
(Wahl eines Wahlfaches im Ausmaß von 3 ECTS-AP):
 - PM22BW02 Motivation, Werte, Wille und Sinn;

 - PM22BW03 Prinzipien sinnstiftenden Unterrichts;

- PM22BW04 Ausgewählte Unterrichts-prinzipien

 

6

Variante 2:
Anerkennung der Lehrpraxis der PPS des Masterstudiums

PM1.4PS01 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren I

6

PM1.4PS02 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren II

Studierende im 
8. Semester 

des
Bachelorstudiums Lehramt für die Primarstufe

Variante 1:
Anerkennung der Lehrpraxis der PPS im Masterstudium

PM1.4PS01 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren I
PM1.4PS02 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren II

6

Variante 2:
Anerkennung folgender LV im Masterstudium:


BWE.002 (3 ECTS-AP)
Individualität, Differenz und soziale Dynamik in Lerngemeinschaften

und

BWJ.002 
Gebundene Wahlfächer
(Wahl eines Wahlfaches im Ausmaß von 3 ECTS-AP):
 - PM22BW02 Motivation, Werte, Wille und Sinn;

 - PM22BW03 Prinzipien sinnstiftenden Unterrichts;

- PM22BW04 Ausgewählte Unterrichts-prinzipien

 

6

Studierende im 
6. Semester
 
des
Bachelorstudiums Lehramt für die Primarstufe

Variante 1:
Anerkennung der Lehrpraxis der PPS im Masterstudium

PM1.4PS01 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren I
PM1.4PS02 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren II

6

Variante 2:
Anerkennung folgender LV im 8. Semester


Gebundene Wahlfächer (Wahl eines Fächerbündels (FB1 – FB6) im Ausmaß von 5 ECTS-AP;

und 
Freies Wahlfach (1 ECTS-AP)

6

 

Kontaktperson:  Prof. Monika Harisch BEd. MA, Visitenkarte

 


SEKUNDARSTUFE

Für Lehramtsstudierende der Sekundarstufe, die das Unterrichtsfach Deutsch studieren und die PPS 1 und PPS 2 oder die PPS 1 und PPS 3 absolviert haben, besteht die Möglichkeit, diese SchülerInnen im Ergänzungsunterricht der „Sommerschule“ im Bereich der Deutschförderung zu unterstützen und so ihre Praxiserfahrung zu vertiefen. Qualifikationen in den Bereichen Mehrsprachigkeit bzw. DaZ/DaF sind erwünscht. Die Schulleitung und die am Standort unterrichtenden Lehrpersonen unterstützen die Studierenden vor Ort. Darüber hinaus werden die Studierenden während der Sommerschule durch virtuelle Coaches in pädagogischen/fachdidaktischen Fragen unterstützt. 

 

Folgende Lehrveranstaltungen sind von den Studierenden verpflichtend zu besuchen:

  • Einführungs-Lehrveranstaltung: 
    17.07.20 09:00 – 12:15 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr per Zoom 
    20.07.20 09:00 – 12:15 Uhr Präsenzlehre an der PHK
    21.07.20 09:00 – 12:15 Uhr Präsenzlehre an der PHK
     
  • Reflexionseinheit:
    10.09.20 16:00 – 17:30 Uhr per Zoom

Digitales Coaching während der Sommerschule:

Alle Studierenden, die vom 31. August bis zum 11. September 2020 im Rahmen der Sommerschule unterrichten, haben die Möglichkeit der Inanspruchnahme eines Digitalen Coachings. Dieses wird während der Dauer der Sommerschule täglich in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr in einem virtuellen Klassenraum angeboten. Dort können sich die Studierenden von ExpertInnen zu fachdidaktischen Fragen hinsichtlich ihrer Unterrichtstätigkeit (insbesondere im Bereich DaF/DaZ) beraten lassen und bekommen unter anderem Hilfestellung bei der Auswahl und dem Einsatz von Materialien, Texten, Methoden sowie zum Projektunterricht. 

Die Digital Coaches können darüber hinaus auch per E-Mail angeschrieben werden. Elke Körner berät die Studierenden in der Woche vom 31. August bis zum 4. September 2020 und ist während dieser Zeit auch unter elke.koerner@ph-kaernten.ac.at erreichbar. Ursula Esterl steht als Ansprechperson vom 7. bis zum 11. September 2020 zur Verfügung und kann in dieser Woche via Ursula.Esterl@aau.at kontaktiert werden.

Zum BBB-Klassenraum für das Digitale Coaching

 

Schulen der Sekundarstufe:

Anerkennung von Lehrveranstaltungen:

Für die Tätigkeit in der Sommerschule werden Studienleistungen für folgende Pflichtlehrveranstaltungen für das Unterrichtsfach Deutsch nachträglich anerkannt:

Bachelor:

PPS 2 inkl. der jeweiligen Fachdidaktischen-Begleit-Lehrveranstaltung. 1 ECTS-AP verbleibt als freies Wahlfach (gesamt 6 ECTS-AP) oder PPS3 inkl. der jeweiligen Fachdidaktischen-Begleit-Lehrveranstaltung. 1 ECTS-AP verbleibt als freies Wahlfach (gesamt: 6 ECTS-AP.

Master:

Pädagogisches Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich (PPS.005) sowie Reflexionsseminar zum pädagogischen Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich (PPS.006) (gesamt: 6 ECTS-AP).

 

Kontaktperson: Sen. Scientist MMag. Judith Koren, Visitenkarte


 


Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien


Das Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien (ZePPS) koordiniert, organisiert und implementiert die Pädagogisch-Praktischen Studien in der Elementar-, Primar- und Sekundarstufe und versteht sich als verbindende Organisation zwischen den Lehramtsstudien der Primarstufe und der Sekundarstufe Allgemeinbildung und seinen kooperierenden Partnern im schulischen Bereich (AAU, Schulen, Mentorinnen und Mentoren, Lehrerinnen und Lehrer, Schulaufsicht/LSR und Land Kärnten).

Neben dieser organisatorischen Arbeit widmet sich das ZePPS auch der Beratung und Hilfestellung bei Fragen zu den Lehramtsstudien NEU, zum Wechsel vom Lehramt ALT Sekundarstufe zu Lehramt Sekundarstufe NEU sowie bei Fragen zur Organisation von Praktika innerhalb des Entwicklungsverbundes Süd-Ost.