Informationen zur Anerkennung der BMBWF Sommerschule 2020


PRIMARSTUFE

Anerkennung von Lehrveranstaltungen:

Für die Tätigkeit in der Sommerschule werden Studienleistungen im Ausmaß bis zu 6 ECTS-AP anerkannt. Die Auswahl der anzuerkennenden Lehrveranstaltungen bezieht sich auf das aktuelle Semester:


Ergänzungsunterricht im Rahmen der „Sommerschule 2020“ des BMBWF

Anrechnung/Anerkennung von Lehrveranstaltungen
 

Aktuelles Semester

Wahlmöglichkeiten

Anrechnung/Anerkennung von LV

ECTS-AP

Masterstudierende
Lehramt für die Primarstufe

Variante 1:
Eintritt in die Induktionsphase bereits erfolgt bzw. beabsichtigt.


BWE.002 (3 ECTS-AP)
Individualität, Differenz und soziale Dynamik in Lerngemeinschaften

und

BWJ.002 
Gebundene Wahlfächer
(Wahl eines Wahlfaches im Ausmaß von 3 ECTS-AP):
 - PM22BW02 Motivation, Werte, Wille und Sinn;

 - PM22BW03 Prinzipien sinnstiftenden Unterrichts;

- PM22BW04 Ausgewählte Unterrichts-prinzipien

 

6

Variante 2:
Anerkennung der Lehrpraxis der PPS des Masterstudiums

PM1.4PS01 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren I

6

PM1.4PS02 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren II

Studierende im 
8. Semester 

des
Bachelorstudiums Lehramt für die Primarstufe

Variante 1:
Anerkennung der Lehrpraxis der PPS im Masterstudium

PM1.4PS01 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren I
PM1.4PS02 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren II

6

Variante 2:
Anerkennung folgender LV im Masterstudium:


BWE.002 (3 ECTS-AP)
Individualität, Differenz und soziale Dynamik in Lerngemeinschaften

und

BWJ.002 
Gebundene Wahlfächer
(Wahl eines Wahlfaches im Ausmaß von 3 ECTS-AP):
 - PM22BW02 Motivation, Werte, Wille und Sinn;

 - PM22BW03 Prinzipien sinnstiftenden Unterrichts;

- PM22BW04 Ausgewählte Unterrichts-prinzipien

 

6

Studierende im 
6. Semester
 
des
Bachelorstudiums Lehramt für die Primarstufe

Variante 1:
Anerkennung der Lehrpraxis der PPS im Masterstudium

PM1.4PS01 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren I
PM1.4PS02 (3 ECTS-AP)
Pädagogisch-praktisches Handeln im Fach- und Bildungsbereich planen, realisieren und analysieren II

6

Variante 2:
Anerkennung folgender LV im 8. Semester


Gebundene Wahlfächer (Wahl eines Fächerbündels (FB1 – FB6) im Ausmaß von 5 ECTS-AP;

und 
Freies Wahlfach (1 ECTS-AP)

6

 

Prozedere zur Anerkennung in der Primarstufe:

Studierende der Primarstufe senden nach erhaltender Benotung der Begleit-LV in PH_Online das ausgefüllte Anerkennungsformular zusammen mit der Bestätigung der Schulleitung über den Ergänzungsunterricht in der Sommerschule 2020 an Monika Harisch. Die Anerkennung erfolgt durch die Institutsleitung der Primarstufe. 

 


SEKUNDARSTUFE

Anerkennung von Lehrveranstaltungen:

Für die Tätigkeit in der Sommerschule werden Studienleistungen für folgende Pflichtlehrveranstaltungen für das Unterrichtsfach Deutsch nachträglich anerkannt:

Bachelor:

  • PPS 2 inkl. der jeweiligen Fachdidaktischen-Begleit-Lehrveranstaltung. 1 ECTS-AP verbleibt als freies Wahlfach (gesamt 6 ECTS-AP)

oder 

  • PPS 3 inkl. der jeweiligen Fachdidaktischen-Begleit-Lehrveranstaltung. 1 ECTS-AP verbleibt als freies Wahlfach (gesamt: 6 ECTS-AP).

Master:

Pädagogisches Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich (PPS.005) sowie Reflexionsseminar zum pädagogischen Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich (PPS.006) (gesamt: 6 ECTS-AP).

 

Prozedere zur Anerkennung in der Sekundarstufe:

Das Prozedere der Anerkennung im Bereich der Sekundarstufe hängt davon ab, an welcher Institution die/der Studierende hauptzugelassen ist:

  1. Studierende mit einer Hauptzulassung an der AAU senden nach Abschluss der Sommerschule 2020 die Bestätigung der Schulleitung über den Ergänzungsunterricht an Ingrid Ringhofer. Danach erfolgt die Beurteilung der Begleitlehrveranstaltung durch die Lehrveranstaltungsleiterin im ZEUS. Sobald diese im Prüfungsbuch aufscheint, können die Studierenden den Anerkennungsantrag (BA-Studium) stellen bzw. die Zuordnung (MA-Studium) vornehmen (siehe Anleitung BA oder Anleitung MA). Diese können auch im ZEUS (900.764 Vormittagsgruppe, 900.765 Nachmittagsgruppe) in einem dafür eingerichteten Moodle-Kurs heruntergeladen werden. 

    Für BA-Studierende, die bereits alle Praktika des BA-Studiums absolviert haben und sich Leistungen für das MA-Studium anerkennen lassen möchten, ist die Zuordnung erst möglich, nachdem die Studierenden vom BA- ins MA-Studium gewechselt sind. Dann kann die Zuordnung zum „Pädagogischen Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich“ (PPS.005) sowie zur „Reflexion zum pädagogischen Praktikum im schulischen/außerschulischen Bereich“ (900.916) im Prüfungsbuch selbst vorgenommen werden.
     
  2. Studierende mit einer Hauptzulassung an der PH Kärnten richten nach erhaltender Benotung der Begleit-LV in PH_Online einen schriftlichen Anerkennungsantrag an das ZePPS zusammen mit der Bestätigung der Schulleitung über den Ergänzungsunterricht in der Sommerschule:
  3. Studierende anderer Hochschulen / Universitäten müssen bei ihrer jeweiligen Stamminstitution einen Antrag auf Anerkennung einbringen.