Masterstudium Lehramt Primarstufe


Coronavirus COVID-19 | Information zu den Veränderungen


Überbrückungsmodell aufgrund der COVID-19 Maßnahmen im Sommersemester 2020

Lehrpraxis im Bereich der Pädagogisch-Praktischen Studien in den Masterstudien der Primarstufe

Die Lehrpraxis findet mit größter Rücksicht auf die derzeitigen Rahmenbedingungen der Praxisklassen  in Form von Distance-Learning statt.

Nach Absprache mit der Ausbildungslehrkraft und der Lehrperson aus der Fachdidaktik des jeweiligen Schwerpunktes sind u.a. folgende Umsetzungsformen im Bereich E-Learning möglich: 

Mitarbeit im digitalen Unterricht:
Entwickeln und Realisieren sinnvoller didaktischer Settings für das virtuelle Klassenzimmer.

Digitale Einzel- und Kleingruppenförderung:
Planung und Durchführung von digitalen Fördermaßnahmen für einzelne Schüler*innen oder Kleingruppen.
 

Das Prozedere für die Beurteilung sieht anstatt des bisher gebräuchlichen "Reflexionsbogen" nun die Verwendung eines "Feedback- und Reflexionsbogens" vor. Dieser wurde durch das Zentrum für PPS bereits an die Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker versandt.

Bei eventuellen Fragen oder Unklarheiten wenden Sie sich bitte an die zuständigen Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker der jeweiligen fachlichen Vertiefung,
bei besonderem Bedarf auch an Frau Monika Harisch als Ansprechperson der PPS in den Masterstudien für das Lehramt Primarstufe.



Masterstudium Lehramt Primarstufe

Das Lehramtsstudium Primarstufe qualifiziert zum Unterricht an Volksschulen und bietet zukünftigen Volksschullehrerinnen und -lehrern eine profunde wissenschafts- und professionsorientierte Berufsausbildung.

Dieses Studium besteht aus dem Bachelorstudium (8 Semester / 240 ECTS-Anrechnungspunkte) und dem Masterstudium (2 Semester / 60 ECTS-Anrechnungspunkte).

 

Die Masterstudien Primarstufe im Rahmen der PädagogInnenbildung NEU können unmittelbar an das Bachelorstudium angeschlossen oder auch berufsbegleitend studiert werden.

Für Absolventinnen und Absolventen, die im Rahmen des Bachelorstudiums einen Schwerpunkt im Bereich der Inklusiven Pädagogik gewählt haben, stehen auch dreisemestrige Masterstudien (90 ECTS-Anrechnungspunkte) zur Wahl, die der Vertiefung in einem Förderbereich dienen.

Ab dem Studienjahr 2020/21 bietet die Pädagogische Hochschule Kärnten folgende Masterstudien an:

  • Masterstudium für das Lehramt Primarstufe (60 ECTS)
  • Masterstudium für das Lehramt Primarstufe mit dem Schwerpunkt „Inklusive Pädagogik – Förderbereich Soziale und Emotionale Entwicklung“ (90 ECTS)

Die Masterstudien schließen mit dem akademischen Grad Master of Education (MEd) ab.

 

PPS im Masterstudium

Studierende der Masterstudien Primarstufe, die kein aufrechtes Anstellungsverhältnis mit einer Bildungsdirektion haben und dadurch keine Induktionsphase durchlaufen, absolvieren im Rahmen ihres Masterstudiums auch Pädagogisch-Praktischen Studien (PPS) im Ausmaß von 7 ECTS Anrechnungspunkten.

 

Das Praktikum umfasst für die Studierenden zwei Hospitationstage und fünf Praxistage pro Semester, basierend auf der Wahl ihrer fachlichen Vertiefung in den Fachdidaktiken/Fachwissenschaften. Im Studienjahr 2020/21 sind dies die Bereiche Deutsch/Lesen/Schreiben, Mathematik, Sachunterricht, Bildnerische Erziehung und Lebende Fremdsprache. 

Die Praxistage können nach Absprache mit den Ausbildungslehrpersonen an den von den Studierenden gewählten Schulstandorten entweder als geblockte Tagespraxis oder auch tageweise absolviert werden. Fachdidaktiker/innen und Ausbildungslehrkräfte begleiten die Studierenden mit ihrer Expertise während der Praktika.



Betreuungsvereinbarung

Download Betreuungsvereinbarung


Praxisprotokoll

Download Praxisprotokoll


Kontakt

Dipl.-Päd. Monika Harisch, BEd MA, Visitenkarte