Auslandsstudium

Ein Auslandsemester können Sie ab dem anrechenbaren 3. Semester Ihres Studiums absolvieren.

1. Erasmus+ KA 103

1. Erasmus+ KA 103

Dieses Stipendienprogramm ermöglicht Ihnen die akademische Weiterentwicklung in diesen Partner-Ländern an der PHK:

Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Spanien, Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich, Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, , Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn.

Informationen zur Unterstützung während Ihres Auslandsstudiums finden Sie hier.

 

Die Schweiz ist seit 2014 nicht mehr Programmland von Erasmus+, sondern ein Partnerland. Damit die Schweizer Institutionen weiterhin an Kooperations- und Mobilitätsaktivitäten mit den Programmländern von Erasmus+ teilnehmen können, hat der Schweizer Bundesrat das "Schweizer Programm für Erasmus+" (2018 - 2020) ins Leben gerufen. Nähere Informationen zum Mobilitäts-Programm der Schweiz finden Sie hier.

2. Erasmus+ K 107

2. Erasmus+ K 107

Dieses Stipendienprogramm ermöglicht Ihnen die akademische Weiterentwicklung in diesen Partnerländern der PHK:

Weißrussland, Ukraine, Montenegro, Bolivien.

 

WICHTIGER HINWEIS: In Montenegro und Bolivien ist gemäß des laufenden Erasmus+ -Projektes ein Aufenthalt noch bis Juli 2021 möglich, in der Ukraine und in Weißrussland noch bis Juli 2023.

Studierende erhalten einen Zuschuss in Höhe von 700 Euro pro Monat sowie einen Reisekostenzuschuss. Während Ihres Aufenthalts sind Sie von Studien-, Registrierungs-, Prüfungs-, Labor- und Bibliotheksgebühren an der Gasthochschule befreit.

Informationen zu Mobilitäten mit Erasmus+ finden Sie hier.

3. CEEPUS

3. CEEPUS

Das BMBWF unterstützt Studierende in Zentral- und Osteuropa im Rahmen des Mobilitätsprogrammes CEEPUS. Das Stipendienprogramm ermöglicht die akademische Weiterentwicklung von Studierenden in den teilnehmenden Ländern:

Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Nordmazedonien, Moldawien, Montenegro, Österreich, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik und Ungarn. Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind die Universität Prishtina, Prizren und Peja.

Die Aufenthaltsdauer für Studierende wird mit mindestens 3 und maximal 10 Monaten (pro Bachelor- und Masterzyklus) festgelegt. Kürzere Aufenthalte sind nur im Rahmen von Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten möglich.

Studierende erhalten ein Vollstipendium durch das Gastland, das sich an den Lebenshaltungskosten des jeweiligen Landes orientiert, wie auch Zuschüsse zu den Reisekosten. Während Ihres Aufenthalts sind Sie von Studien-, Registrierungs-, Prüfungs-, Labor- und Bibliotheksgebühren an der Gasthochschule befreit.

Informationen zu CEEPUS finden Sie hier.