Praktika

Praktika an einer ausländischen Institution werden üblicherweise in den lehrveranstaltungsfreien Zeiten, d.h. Februar bis März und Juli bis Oktober absolviert und können zwei (3 EC), vier (6 EC) Wochen oder zwei Monate (12 EC) dauern.

Ein Praktikum ermöglicht Ihnen die akademische Weiterentwicklung in diesen Partner-Ländern der PHK:

Albanien, Belgien, Bolivien, Chile, Finnland, Deutschland, Israel, Italien, Litauen, Montenegro, Norwegen, Polen, Tschechische Republik, Ukraine, Weißrussland.

Über die Servicestelle Bildungskooperationen und internationale Kontakte wird der Kontakt mit der ausländischen Institution aufgenommen und Ihr Praktikum vorbereitet. Ihre Studienleistungen während des Praktikums werden von den Betreuern der ausländischen Institution bestätigt. Nach Abschluss Ihres Praktikums wird die Bestätigung über die erfolgreiche Absolvierung der Pädagogisch Praktischen Studien der Servicestelle Bildungskooperationen und internationale Kontakte übermittelt und die Anerkennung Ihrer Leistungen veranlasst.

Die Antragstellung für Erasmus+ Praktika ist ganzjährig möglich. Bewerbungen sind mindestens sechs Wochen vor Beginn des Praktikums zu stellen und werden üblicherweise in den lehrveranstaltungsfreien Zeiten absolviert, d.h. in den Monaten August/September/Oktober bzw. Februar/März.

 

Kurzfristige Praktika

Zweimonatige Praktika