Call for Papers

Beitragsaufruf

Alle interessierten Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen (auch Studierende) sind herzlich dazu eingeladen, sich am wissenschaftlichen Programm zu beteiligen und werden um die Einreichung von Beiträgen (Paper - Präsentation oder Poster) bis zum 30.11.2019 gebeten. Die Begutachtung der Beiträge und eine Rückmeldung über die Annahme erfolgt zeitnah über die Mitglieder des Konsortiums. Für die Einzelbeiträge (Paper) sind 45-minütige Slots eingeplant (Vortrag 30 Minuten und Diskussion 15 Minuten).

 

Abstracts/Papers können in deutscher oder englischer Sprache unter folgender E-Mail-Adresse eingereicht werden: Mehrsprachigkeit2020@ph-kaernten.ac.at
Eine Formatvorlage finden sie hier.

 

Für die Sektionen der Tagung sind Beiträge zum Tagungsthema aus verschiedenen Disziplinen erwünscht, die sich mit folgenden Leitfragen befassen sollten:

Sektion 1: Sprachliche BildungWelche Rolle spielen Herkunftssprachen im Bereich der sprach­lichen Bildung von Kindern und Jugendlichen?
Sektion 2: MinderheitensprachenWie wird in den mehrsprachigen Regionen Europas das Erlernen der jeweiligen Minderheitensprache als Bildungssprache organisiert?
Sektion 3: Mehrsprachigkeit und IdentitätWelche Auswirkungen hat Mehrsprachigkeit auf die Entwicklung und Ermöglichung individueller Identitäten?
Sektion 4: NachbarschaftssprachenWelchen Stellenwert haben Regional- und Nachbarschafts­sprachen in den einzelnen Schul- und Bildungssystemen?
Sektion 5: Sprach- und kultursensible BildungWelche Rolle spielen Herkunftssprachen bei der Integration von Personen mit Migrationshintergrund in die Gesellschaft?
Sektion 6: Freie Sektion


Bitte reichen Sie Abstracts (ca. 250 Wörter) auf Deutsch oder Englisch zu folgenden Präsenta­tionsformen ein und ordnen Sie Ihren Beitrag einer der oben genannten Sektionen zu:

Einreichfrist: 30. November 2019

 

Call for Papers: Formular