Deutsch als Zweitsprache – Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt in heterogenen Klassen

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Lehramtsstudium. Die Ausbildung fokussiert auf den Erwerb von Kenntnissen und Kompetenzen im Bereich methodisch-didaktischer Aspekte beim Spracherwerb und bei der Sprachvermittlung, auf einen konstruktiven Umgang mit sprachlicher und kultureller Heterogenität und auf gezielte Fördermaßnahmen beim Spracherwerb.

Weitere Informationen zum Lehrgang:

Im Wintersemester 2020/21 beginnt an der Pädagogischen Hochschule Kärnten ein weiterer Hochschullehrgang für "Deutsch als Zweitsprache - Umgang mit sprachlicher und kultureller Vielfalt in heterogenen Klassen".

Der HLG umfasst 18 ECTS, dauert vier Semester, wird berufsbegleitend angeboten und mit einem Lehrgangszeugnis abgeschlossen. Somit sind die Absolvent*innen befähigt in Deutschförderklassen, Deutschförderkursen oder integrativ zu unterrichten. Darüber hinaus ist die Qualifizierung im Besonderen auf für Klassenlehrer*innen ein großer Mehrwert, wenn es darum geht, die Schüler*innen mit anderen Herkunftssprachen in der Regelklassse professionell zu unterrichten und zu begleiten.

Die Voranmeldung erfolgt über PH-Online:
LV-Bezeichung: LGDZANMELD
Die Anmeldung ist vom 1. Juni bis 15. September 2022 möglich.

Kurzinfo, Curriculum

Ansprechperson: Ursula Hölbling, Bed,  Visitenkarte